Kapidaenins Flaskepost Mai

Kapidaenins Flaskepost Mai

Flaskepost ist das dänische Wort für Flaschenpost . Mögt Ihr auch Flaschenpost? Ich habe mal eine gefunden als Kind – leider seitdem nie wieder. Ich mag Flaschenpost. Flaschenpost ist überraschend – findet man eine, fängt unwillkürlich das Herz an zu klopfen! Flaschenpost ist spannend – nie weiß man, was man darin finden wird. Flaschenpost versprüht den Fernweh-Duft der großen weiten Welt – und Flaschenpost von der Kapidaenin? Was soll das sein?

Nun, meine Flaskepost wird vielleicht nicht so überraschend sein weil ich sie ja einmal im Monat schreiben und abschicken will, aber bestimmt überraschend.. Neben einer kleinen Rückschau auf Artikel des vergangenen Monats werde ich zum Beispiel berichten, was für dänische Neuigkeiten es gab auf dem Bücher- Film – oder Serienmarkt oder welche – auch älteren Veröffentlichungen – mir besonders gefallen haben, welcher Instagram Account mit Thema Dänemark besonders interessant ist oder was andere Dänemarkblogger in diesem Monat so getrieben haben.

Und ich hoffe, meine Flaskepost bringt Euch ein bißchen Fernweh – frei Haus!

 

Kapidaenin im Mai

 

Der Mai war etwas ruhiger als gewohnt, denn die Kapidaenin war auf Reisen – und hat jede Menge neue Entdeckungen im schönsten Land der Welt gemacht und damit reichlich Material gesammelt! 

Gestartet ist der Mai mit Kultur – dem Valborgsaften, dem Abend vor dem ersten Mai.  https://www.kapidaenin.de/valborgsaften/

 

 

Und auch das Verzeichnis über Museen und Bauwerke in Dänemark ist weiter gewachsen. Im Mai kamen das Limfjord Museum in Løgstør sowie Skagens Museum hinzu. https://www.kapidaenin.de/verzeichnis/

Kapidaenin

 

 

Danske Smørhuller gab es in diesem Monat zwei – und zwar Langeland und Silkeborg.

Silkeborg – auch Outdoor-Hauptstadt Dänemarks genannt, punktet nicht nur mit der Lage inmitten tollster Natur – die Stadt hat mit dem berühmten Tollund-Mann, dem Asger Jorn Museum, den vielen Flüssen und Seen und kulinarischen Highlights noch sehr viel mehr zu bieten https://www.kapidaenin.de/danske-smorhuller-insidertipps-fuer-daenemark-silkeborg/

Langeland  – inmitten der Dänischen Südsee – ist ein echtes Kleinod für Naturliebhaber. Aber auch hier gibt es Vieles zu sehen: einzigartige Natur, geschichtsträchtige Stätten und Kulturelles sind nur einige davon. https://www.kapidaenin.de/danske-smorhuller-insidertipps-fuer-daenemark-28-langeland/

 

Smørhuller Mai

 

 

Der Reisetipp des Monats geht ins Museum – das großartige Skagens Museum muss man einfach gesehen haben https://www.kapidaenin.de/ein-tag-im-skagens-museum/

 

 

Thema der Sprogonsdage waren Tageszeiten sowie der Beginn der Reihe Vokabeln für die Ferien https://www.kapidaenin.de/sprogonsdag-sommerhus/

 

 

Lieblingsplatz im Mai ist Rubjerg Knude Fyr – es gibt wohl kaum einen bekannteren Leuchtturm in Dänemark und auch ich bin seinem Charme schon ewig verfallen – ich gestehe.  https://www.kapidaenin.de/lieblingsplaetze-34-rubjerg-knude-fyr/

 

Die Umfrage des Monats Mai beschäftigte sich mit den Kriterien bei der Auswahl eines Ferienhauses. Die Auswertung brachte spannende und teilweise überraschende Ergebnisse zutage und ich freue mich schon auf die nächste Frage, die ich Euch stellen werde. https://www.kapidaenin.de/umfrage_ferienhaus/

 

 

 

Vielleicht habt Ihr ja die Vokabeln, die ich täglich zwitschere und die hier auf KAPIDAENIN.DE gezeigt werden schon entdeckt? Ebenso wird mein (nahezu) tägliches Bild auf Instagram hier gezeigt. Im Mai waren die beliebtesten Posts auf Instagram folgende

 

Instagram Mai
Instagram Mai @kapidaenin Instagram 

 

 

Kapidaenins Blogempfehlungen im Mai

 

 

Der Instagram Account @thyholm  ist ein echter Geheimtipp! Schönste Photos aus einer zu unrecht viel zu wenig bekannten Gegend Dänemarks

https://www.instagram.com/thyholm_dk/

Über Thyholm könnt Ihr auch hier etwas lesen: https://www.kapidaenin.de/danske-smorhuller-insidertipps-thyholm/

 

 

 

Im Mai hat Marion Nordlichter in Nordjütland bewundern können und darüber auf ihrem tollen Blog berichtet.  https://meermond.blog/2018/05/06/daenemark-sommer-nacht-dunkel/

 

 

 

Brian war auf Fünen unterwegs und berichtet darüber auf seinem großartigen Blog http://www.travelooneyblog.com/

 

 

 

 

Susi und ihr Mann haben eine Führung durch die Whisky Destillerie in Stauning gemacht und darüber auf ihrem super Dänemarkblog geschrieben:

 https://www.welovedenmark.de/stauning-whisky-unser-besuch-in-der-daenischen-whiskydestillerie/

 

 

 

Last but not least – Dorfworker Steffen, der mit seiner Familie auf Seeland unterwegs war und darüber sehr unterhaltsam berichtet. Übrigens auch als Gastartikel auf KAPIDAENIN.DE zu lesen! 

https://www.dorfworker.de/blog

 

 

 

 

 

 

Und was war sonst noch?

Ich gebe zu – ich war faul im Monat Mai.  Zumindest was das Lesen dänischer Literatur angeht. Angeschafft habe ich aber quasi ein Bilderbuch: den Katalog des Skagens Museum.

Außerdem erschien im Mai die dänische Netflix-Serie „The Rain“. „The Rain“ ist die erste Serie von Netflix, die in Dänemark produziert und gefilmt wurde und ist eine Postapokalypse nach einem Virusausbruch in Skandinavien. Der Virus wird durch Regen übertragen. Trotz sehr guter Kritiken hat mich die Serie nicht wirklich überzeugt und die Ausrichtung auf weitere Staffeln nervt, wenn die Geschichte quasi schon erzählt ist. 

 

Hab ich Wichtiges vergessen? Ich freue mich auf Eure Kommentare – und auf einen tollen Juni!

Eure Kapidaenin

 



4 thoughts on “Kapidaenins Flaskepost Mai”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.