Danske Smørhuller – Insidertipps für Dänemark #28 Langeland

Danske Smørhuller – Insidertipps für Dänemark #28 Langeland

Auf meiner Suche nach den Danske Smørhuller  befrage ich heute Heidi Karlsen, Mitarbeiterin des Touristvereins auf Langeland.

Ich danke Heidi sehr für’s Mitmachen und habe ihre Antworten wie immer für Euch übersetzt.

1. Wärst Du so nett, etwas über Langeland zu erzählen? Warum sollte man Langeland auf jeden Fall besuchen?

Langeland liegt inmitten der Dänischen Südsee. Die Insel ist 60 km lang, 7 km breit und bietet eine sehr abwechslungsreiche Landschaft mit ihren schönen Stränden, Wäldern und den hutförmigen Hügeln (dän. Hatbakker), die eine prägende Landschaftsform auf Langeland darstellen. Inselhauptstadt ist die alte Kaufmannsstadt Rudkøbing.

 

Vilde Heste Wilde Pferde 3 - Langeland_
Vilde Heste Wilde Pferde 3 – Langeland_

Was empfiehlst Du einem Touristen, der die Insel erstmals besucht? Kannst Du drei Dinge benennen?

 

Die Wilden Pferde auf Südlangeland – Die ca. 70 wilden Tiere leben hier in einer Gegend mit Hatbakker, Dünen, Wäldern und Hünengräbern.

Tranekær und das Schloss – Sehr sehenswert sind die LandArt Kunstwerke im Schlosspark von Tranekær sowie die Heilkräutergärten des Schlosses. Außerdem empfehle ich das kleine Museum Souvenariet sowie das Restaurant „Generalen“ im alten Pferdestall vor dem Schloss.

Das Langelandfort – ein Militärstützpunkt des Kalten Krieges. Sehenswerte Ausstellung in den Bunkern, außerdem sind dort ein Minenzerstörer, ein U-Boot und zwei Flugzeuge zu besichtigen.

Der Gutshof Skovsgård – hier gibt es einen kleinen Öko-Laden sowie ein Museum, in dem man sehen kann, wie Gutsbesitzer und ihre Bediensteten im 19. und 20. Jahrhundert gelebt haben.

Was ist Dein persönliches Highlight auf der Insel und was sollte man keinesfalls verpassen?

Die Wilden Pferde sowie die ganze Landschaft von Südlangeland. Das ist einfach eine phantastische Natur: raue Steilküsten und gekrümmte Wälder – hier kann man herrliche Wandertouren unternehmen. Und dann ist da noch die kleine Fischerstadt Bagenkop mit ihrem gemütlichen Hafen – herrlich!

 

Hulbjerg JættestuenHulbjerg Hünengrab - Langeland
Hulbjerg JættestuenHulbjerg Hünengrab – Langeland

2. Was sollte man in jedem Fall probieren, wenn man auf Langeland ist und was vermisst Du am meisten, wenn Du mal nicht in Dänemark bist?

Man sollte sich auf jeden Fall ein Fischbuffet im Bagenkop Kro gönnen – oder Frokost (die dänische Mittagsmahlzeit) im Restaurant Generalen. Hier gibt es selbstgemachten Apfelcider. Oder man kauft frisches Obst und Gemüse in einer der vielen Hofläden.

Was ich vermisse, wenn ich nicht in Dänemark bin? Am meisten Langeland. Das ist einfach am allerbesten.

 

Skovsgaard - Langeland
Skovsgaard – Langeland

3. Wann ist Deiner Meinung nach die beste Zeit, um Langeland zu besuchen? Empfiehlst Du eine bestimmte Jahreszeit?

Langeland kann man zu jeder Jahreszeit besuchen. Im Winter ist es hier ruhig und friedlich.

Im Frühling erwacht Langeland zum Leben: Vogelgezwitscher erfüllt die Insel, Sehenswürdigkeiten öffnen nach und nach wieder ihre Türen und dann gibt es zu Ostern die Offenen Ateliers der ansässigen Künstler.

Der Sommer ist gefüllt mit Leben – zum Langelandsfestivalen, das regelmäßig in Kalenderwoche 30 stattfindet, gibt es südlich von Rudkøbing wie auch in vielen Häfen auf der ganzen Insel jede Menge Konzerte, die alle gratis sind.

Im Herbst gibt es viele Veranstaltungen für Kinder – zum Beispiel die Kulturtage für Kinder in den Herbstferien. Dann finden jede Menge Veranstaltungen wie Stadtwanderungen mit Rotten Ruth, Kindertage im Langelandsfort und die Naturwerkstatt auf dem Gutshof Skovsgaard statt.

 

Bagenkop Havn solnedgang Bagenkop Hafen Sonnenuntergang - Langeland_
Bagenkop Havn solnedgang Bagenkop Hafen Sonnenuntergang – Langeland_

 

 

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von 

 

 

Kapidaenins Anmerkungen:

Hatbakker – Die hutförmigen Hügel sind herausragendes landschaftliches Element auf Langeland und erstrecken sich fast über die gesamte Insel.

Die Ratte Ruth (Rotten Ruth) ist eine Figur, die eine Bewohnerin Langelands, Ulla Kristiansen, verkörpert. Als sie vor vier Jahren in einer Broschüre eine gezeichnete Figur diesen Namens entdeckte, beschloss sie, diese Figur zu personifizieren.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.