Lieblingsplätze #34 Rubjerg Knude Fyr

Lieblingsplätze #34 Rubjerg Knude Fyr

Rubjerg Knude Fyr – beliebtes Ausflugsziel

Viel sagen muss man zu Rubjerg Knude Fyr wohl nicht mehr, schließlich ist er einer der bekanntesten Leuchttürme Dänemarks.

Im Jahre 1899 erbaut, musste er aufgrund der enormen Höhe des abgelagerten Flugsandes 1968 wieder stillgelegt werden – er war von See einfach nicht mehr zu sehen.

Die vier Nebengebäude – ehemalige Gebäude für das Personal des Leuchtturms – versandeten nach und nach komplett, so dass sukzessive in den 90er Jahren die Dächer der Häuser abgetragen wurden.

 

Seit März 2016 kann man den Turm wieder ersteigen, es wurde eine Treppe im Turm installiert und man sollte sich diesen tollen Ausblick nicht entgehen lassen. Ein Prisma oben auf dem Turm fängt das Licht und die Landschaft ein, das Bild wird via Kaleidoskop nach unten in den Turm übertragen. Das ist wirklich schön!

 

Einziger Wermutstropfen: das Vergnügen ist ein Vergnügen auf Zeit, denn der Turm wird, rückt die Steilküste zu nah, abgetragen werden.



1 thought on “Lieblingsplätze #34 Rubjerg Knude Fyr”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.