Drøm nu, reis senere – in die dänischen Nationalparks

Drøm nu, reis senere – in die dänischen Nationalparks

Dänische Natur pur – ist es das, wonach Ihr Euch besonders sehnt? Wie wäre es heute mit einer kleinen Gedankenreise in einige der schönsten Naturgebiete Dänemarks, nämlich in die Nationalparks?

Davon gibt es in Dänemark fünf an der Zahl – viel Stoff für kleine Traumreisen!

Träumt jetzt, reist später!

170 Quadratkilometer, einzigartige Natur, großartige Kulturgeschichte, glitzernde Fjorde und 99 Kilometer Küstenlinie findet man in Skjoldungernes Land

Euch zieht es eher ans Wattenmeer? Der größte der dänischen Nationalparks erstreckt sich von der deutsch-dänischen Grenze bis nach Blåvandshuk und hat auch neben der einzigartigen Natur viel zu bieten.

Wald, ausgedehnte Heideflächen, Höhenzüge sowie Seen- und Küstengebiete gewünscht? Dann nichts wie losträumen in den Nationalpark Mols Bjerge

Zahlreiche historisch bedeutsame Kulturgüter sind im jüngsten der dänischen Nationalparks zu finden – darüber hinaus wurden zwei von ihnen unlängst auf die UNESCO Weltkulturerbeliste gesetzt. Träumt Euch in das Nordseeland der Könige – Kongernes Nordsjælland

Die rauhen Kräfte der Natur, Sand, Wellen und Dünenlandschaften sind das, wohin Ihr Euch am liebsten träumt? Dann nicht wie los in den Nationalpark Thy.



2 thoughts on “Drøm nu, reis senere – in die dänischen Nationalparks”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.