Lieblingsplätze #60 Maarup Kirkegaard

Im Jahre 2015 endeten die Abbauarbeiten der kleinen romanischen Mårup Kirke. Zurück blieb zum größten Teil der Friedhof, der die Kirche umgeben hatte. Einige Gräber wurden verlegt, einige ihrem Schickksal und damit den Kräften der Natur überlassen.

Immer weiter verschwindet der ehemalige Friedhof durch Abbruch der Steilküste im Skagerrak und es kommt vor, dass unten am Strand Knochen gefunden werden.

Dieser verlassene Ort ist etwas ganz Besonderes.

Maarup Kirkegaard

Reste des Friedhofwalls, einige Grabsteine und auch Gräber, der Anker der hier vor der Küste gesunkenen Fregatte The Crescent, Spuren der Kirchenmauern und die teilweise schon von Heckenrosen überwucherten Friedhofswege schaffen eine einzigartige Atmosphäre.

Ich besuche diesen Ort immer mit Wehmut. Als Kind habe ich zwischen Friedhofswall und Steilküste noch Drachen steigen lassen. Bin als Jugendliche die Küste entlang gejoggt mit dem Ziel Mårup Kirke und auch an meinem Hochzeitstag boten Kirche und der großzügige Platz davor eine tolle Kulisse für die Fotos.

Aber ein bisschen Wehmut ist manchmal auch schön, oder?


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



2 thoughts on “Lieblingsplätze #60 Maarup Kirkegaard”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.