Wer oder was ist eigentlich…Bakskuld?

Was ist Bakskuld? – Das fragt sich vielleicht so manch Urlauber an der südlichen Westküste Dänemarks, der fleißig Speisekarten studiert.

Ursprünglich ein Essen der ärmeren Bevölkerung, hat es der Bakskuld heutzutage auf die Spezialitätenkarte geschafft.

Bakskuld ist ein typisches Gericht der Westküste, vor allem auf Fanø ist es sehr beliebt.
Es handelt sich um einen gesalzenen, getrockneten und dann noch geräucherten Plattfisch – meist sind es die an der Westküste Dänemarks weit verbreiteten Klieschen. Diese werden nach dieser Dreifach-Konservierung filetiert und in Butter gebraten.

Köstlich!

Dazu gibt es eine Scheibe Schwarzbrot und Remoulade und wer mag gönnt sich dazu ein kühles Bier.

Das erste Mal habe ich Bakskuld auf Fanø probiert und fand es einfach große Klasse! Der Name dieser Spezialität leitet sich ab vom niederländischen Bakschol, was eine gebackene bzw. gebratene Scholle bezeichnet. Diese Entlehnung aus dem Niederländischen ist nicht unge-wöhnlich, denn die Seefahrer von Fanø standen über lange Zeit in engem Kontakt mit ihren „Kollegen“ der westlichen Nordseeküste.

Spezialität auf Fanø - Bakskuld
Bakskuld auf Fanø – So geht Dänemark!


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.