Wer oder Was ist eigentlich ein Ø-PAS?

Wer oder Was ist eigentlich ein Ø-PAS?

Was ist eigentlich ein Ø-PAS?

Ein Ø-PAS ist ein Inselpass. Er ist angelehnt an einen Reisepass, in dem man früher die Stempel verschiedener Länder, die man besucht hat, bestaunen konnte.

Hier sammelt man auch Stempel – und zwar von Inseln.

 

Ø-PAS

 

37 dänische Inseln

Im Inselpass werden 37 dänische Inseln jeweils anhand eines kleinen Steckbriefes vorgestellt. Hier werden Größe der Insel und Einwohnerzahl genannt sowie Informationen zu Fährverbindungen gegeben. Außerdem gibt es jeweils eine kleine Beschreibung der Insel – Sehenswürdigkeiten, Besonderheiten etc. Und gibt es für weiterführende Infos jeweils einen QR-Code, der dann auf die Homepage der Insel bzw. auf die Homepage der Region führt.

 

Ø-PAS SBeispiel

 

Die 37 Inseln, die im Inselpass verzeichnet sind, umfassen Inseln der dänischen Südsee und kleinere Ostseeinseln, aber auch Fanø und Mandø an der Westküste sowie die Limfjordinseln Venø, Fur, Livø und Egholm. Auch größere Inseln wie Læsø, Samsø, Lolland, Langeland und Bornholm sind dabei.

 

Pass nicht vergessen!

Den Prägestempel für die jeweilige Insel – bzw. eine kleine Platte, auf der sich der Umriss der Insel befindet sowie ein Stift, mit dem man den Umriss durchpausen kann, findet man entweder auf der Fähre, im Hafen oder in der Touristinformation auf der Insel.
Allen, die Spaß am Sammeln haben oder viel unterwegs sind, wird so ein Pass gefallen. Voraussetzung ist natürlich, dass man den Pass dann auch dabei hat (es also besser macht als ich mit den ganzen Behelfs-Einlegeblättern ;-))

 

Ø-PAS Stempel

 

Aber auch ohne Stempel ist es eine feine kleine Sammlung mit Infos über 37 dänische Inseln. ich finde, der Ø-PAS ist eine gute Idee!

Ach ja: erhältlich ist er in Dänisch und in einer Englisch/Deutsch Version – entweder auf der Fähre oder im Internet.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.