Skagen – Licht, soweit das Auge blickt

Skagen – Licht, soweit das Auge blickt

Über Skagen, den nördlichsten Ort Dänemarks, gibt es so viel zu sagen, dass ich gar nicht genau weiß, wo ich anfangen soll… Egal, wie oft ich schon an diesem wunderschönen Ort war – und da kommen einige Male zusammen – eines ist mir immer in Erinnerung: das Licht.
Das Licht in Skagen ist etwas Besonderes. Es wird hier aufgrund fehlender Landmasse stark reflektiert und die vielen kleinen, gelb gekalkten und mit rotem Ziegeldach und weißen Dachfugen versehenen Fischerhäuser tun ihr übriges dazu, dass Skagen selbst bei bedecktem Himmel strahlt. Ja, Ihr lest richtig: ich habe das Gefühl, dass das Licht selbst bei Regen in Skagen heller ist als andernorts.

Gleißendes Weiß und glitzerndes Meer

Den Tilsandede Kirke – die versandete Sct Laurentii Kirche, etwa 3 km südlich von Skagen, wurde 1795 wegen Flugsands aufgegeben. Ihr Turm ragt noch heute aus der Heidelandschaft heraus und dient als Seezeichen.
Über Sandwege müssen Besucher das letzte Stück zur Kirche unmotorisiert zurücklegen. Hier kommt man kaum voran, denn unentwegt tut sich ein neues, lohnendes Photomotiv auf, es ergibt sich ein neuer Blickwinkel auf den Kirchturm, es ändert sich das Licht.

Besonders an einem Sonnentag fällt aber sofort eines auf: es ist hell. Der Sand leuchtet beinah und je näher man der Kirche kommt, desto enger kneift man die Augen zusammen. Das Weiß des Turms tut fast in den Augen weh. In abgeschwächter Form könnt Ihr dieses Phänomen auch erleben, wenn der Himmel bedeckt ist – versucht es mal!

 

 

Skagen, Nordjylland
Skagen, Den Tilsandede Kirke

 

 

Immer entlang der Kattegatküste kann man von hier aus auf dem Gamle Kirkesti – dem alten Kirchweg – bis nach Skagen gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Neben dem glitzernden Meer und der Ruhe, in die sich nur sehr wenige Touristen verirren , bietet sich dem Wanderer (oder Radfahrer) unter anderem ein hervorragender Blick auf die Sommerresidenz des dänischen Königshauses im typischen Skagenstil.

 

 

Rot und Weiß

Im Hafen mit seinen bekannten roten Packhäusern des Architekten Thorvald Bindesbøll, in denen kleine Fischrestaurants und –händler untergebracht sind, herrscht eine ganz besondere Stimmung. Hier bekommt man nicht nur das beste Stjerneskud Dänemarks, eines dieser klassischen dänischen Gerichte, das man unbedingt probiert haben sollte – hier schmeckt auch das Bier, das man hier mit Blick auf die Hafenbecken trinkt, viel besser als anderswo.

Das charakteristische Rot der alten Packhäuser und die weiß eingefassten Fenster, Türen und Dächer strahlen nicht nur bei Sonnenlicht.

 

 

Skagen
Skagen Havn

 

 

 

Die Maler des Lichts

 

Die besonderen Lichtverhältnisse an der Spitze Dänemarks bemerkten auch die Künstler am Ende des 19. Jahrhunderts, die sich hier niederließen und eine der wichtigsten Künstlerkolonien des Nordens begründeten: Anna und Michael Ancher, Holger Drachmann, P.S. Krøyer zum Beispiel, die alle in besonderer Weise nicht nur das Leben, sondern vor allem auch das einzigartige Licht in Skagen auf ihren Bildern festhielten.

 

Skagens Museum
Skagens Museum

 

Im Skagens Museum, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Brøndums Hotel, diesem altehrwürdigem Hotel, das in jenen Tagen ein Treffpunkt der Maler war, befindet , kann man dies in eindrucksvoller Weise erleben.

 

Brøndums Hotel
Brøndums Hotel

 

Ein Spaziergang fernab der Einkaufsstraße, die im Sommer teilweise gut gefüllt ist, durch die kleinen Gassen vorbei an alten, gut gepflegten Fischerhäusern versetzt einen in eine andere Zeit. Und auch der Besuch in einem der Künstlerhäuser, die als Museum hergerichteten Wohnhäuser einiger Maler und ein Kaffee im Brøndums Hotel – vielleicht im ein bißchen verwunschen wirkenden Garten auf massiven weißen Bänken – wirkt fast ein wenig aus der Zeit gefallen.

 

Skagen
Skagen

 

 

Blinkende Lichter

 

Nicht nur die besonderen Lichtverhältnisse spielten schon immer eine Rolle in Skagen. Aufgrund der Gefahren, die das Kap Skagen schon von jeher für die Schifffahrt mit sich brachte, wurde Licht hier doppelt lebensnotwendig. Nämlich in Form von Leuchtfeuern und Leuchttürmen.

Skagens Vippefyr, ein Nachbau eines alten Leuchtfeuers, der ein paar Meter entfernte, alte, weiße Leuchtturm (Det Hvide Fyr) sowie der große, graue Leuchtturm (Skagens Grå Fyr) in unmittelbarer Nähe lassen erahnen, wie wichtig diese Lichter für die Seefahrt und die Menschen in Skagen schon immer waren und noch immer sind. Aus den 1950 er Jahren stammt der Leuchtturm Skagen Vest, ein einfacher Betonturm, der die Schifffahrt auf der Skagerrak sichert.

 

Vippefyret Skagen
Vippefyret Skagen

 

 

Abendlicht in honiggelb

 

Den Charme eines alten Seebads versprüht Gammelskagen, ganz besonders in der Abendsonne: alte Badehotels reihen sich hier aneinander – teilweise zu Sternequalität renoviert und für ausgezeichnete Küche landesweit bekannt.

Mit einem kühlen Bier, einem Sodavand, Eis oder Hotdog am Solnedgangskiosken, dem Sonnenuntergangskiosk, beschließt man einen perfekten Tag und vielleicht findet man hier bei einem Strandspaziergang auch noch einen Bernstein, der honiggelb am Strand in der Abendsonne funkelt.

 

Solnedgangskiosk
Solnedgangskiosk

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.