Lieblingsplätze #46 Agger Tange

Erst mit dem Fahrrad und bei Gegenwind merkt man, wie lang diese Landzunge wirklich ist – es sind 8,5 km. Das können unter Umständen wirklich sehr lange 8,5 km sein. Was man aber auch bemerkt, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist – oder einen der Parkplätze nutzt, die allerdings recht rar sind – ist diese unglaubliche Ruhe. Hier, auf der Landzunge zwischen Nordsee und Limfjord ist es – sobald die Autos und LKW, die ihren Weg von der Fähre Richtung Norden fortsetzen oder noch zur Fähre, die nach Thyborøn übersetzt, eilen, verschwunden sind – unglaublich still. Ruhe. Denn hier ist außer einem Naturschutzgebiet, das die überwiegende Fläche von Agger Tange einnimmt, nichts. Abgesehen von ein paar Tieren – mitunter auch mehreren Hundert. Zugvögel nämlich, die hier bevorzugt auf Ihrem Weg Rast machen.


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.