Kapidaenins 5 Ankertipps – Thy

Kapidaenins 5 Ankertipps – Thy

5 Ankertipps für Thy

 

Thy ist die Bezeichnung einer Landschaft Nordjütlands. Zusammen mit Vendsyssel bildet Thy die sogenannte Nordjütische Insel.

Hier die ersten 5 Ankertipps der Kapidaenin für Thy. Auf geht’s!

 

 

Lodbjerg Fyr

 

Lodbjerg Fyr

 

Der Leuchtturm von Lodbjerg liegt inmitten des Nationalparks Thy. Von der Aussichtsplattform des 35m hohen Turms hat man einen hervorragenden Blick über das umliegende Heide- und Waldgebiet. Auf beiden Seiten des Turms stehen Häuser, die dem Leuchtturmpersonal als Wohnungen dienten – hier lebten drei Familien. Und das war in dieser Abgeschiedenheit nicht immer nur harmonisch.
Sehr besondere Atmosphäre, die man mal erleben sollte. Eine kleine Wanderung zur Küste ist auch durchaus empfehlenswert. Ebenfalls, für Abenteurer, eine Übernachtung in einem der in unmittelbarer Nähe errichteten Shelters.

 

Lodbjerg Fyr

 

 

 

Vestervig Kirke

 

Vestervig Kirke

Im Südwesten von Thy liegt die Vestervig Kirke. Damals mit dem Vorhaben begonnen, die größte Kirche des Nordens zu erbauen,  ist sie heute zumindest größte Dorfkirche Dänemarks. Die Vestervig Kirke wurde um 1100 als Klosterkirche errichtet, 1536 wurde das Kloster aufgelöst und fortan diente die Kirche – mit Unterbrechungen – als Pfarrkirche.
Die interessante Sonnenuhr an der Südseite der Kirche sollte man gesehen haben. Sie zählt zu den ältesten in Nordeuropa. Auch die tragische Geschichte von Liden Kirsten und Prins Buris, auf deren Grab an der Kirche von Vestervig Frischvermählte noch immer ihren Brautstrauß ablegen, sollte man nicht verpassen!

 

Vestervig Kirke

 

 

 

Agger Tange

 

Agger Tange

 

Die Landzunge Agger Tange liegt im Süden von Thy zwischen Nordsee und Limfjord. Vom Dorf Agger bis zur südlichen Spitze der Landzunge führt eine ca. 9 km lange, schnurgerade Straße (und ein Fahrradweg). Von hier aus kann man mit der Fähre nach Thyborøn übersetzen.
Zum Großteil ist die Agger Tange Natuschutzgebiet. Besonders im Herbst kann man hier vor allem großartig Vögel beobachten, aber auch zu jeder anderen Jahreszeit lohnt sich ein Blick nach rechts und links.
Agger Tange ist der perfekte Ort, um zur Ruhe zu kommen.

Agger Tange

 

 

 

Klitmøller

 

 

Klitmøller ist auch als Cold Hawaii bekannt. Starke Westwinde und beständige Brandung machten diesen ehemaligen Fischerort zu einem Surf-HotSpot. Es ist eines der besten Surfgebiete Europas. Aber nicht nur Surffans lieben diesen Ort. Hier sollte man einfach die Atmosphäre erleben, den Surfern zusehen oder mitmachen. Regelmäßig ist Klitmøller Austragungsort der dänischen Meisterschaften im Windsurfen.

 

Klitmøller

 

 

 

Hanstholm

 

Hanstholm

 

In Hanstholm ist der größte Seefischhafen Dänemarks zu finden – und damit natürlich auch jede Menge Möglichkeiten, diesen serviert zu bekommen.
Aber auch auf der Seite der Sehenswürdigkeiten hat Hanstholm einiges zu bieten. Das Bunkermuseum ist einen Besuch wert – auch oder vielleicht trotz der beklemmenden Geschichte.
Auch dem Leuchtturm, dem ältesten an der dänischen Westküste, sollte man einen Besuch abstatten. Der Turm selbst ist nur 23m hoch, hat aber durch seine exponierte Lage eine Feuerhöhe von 65m.

In unmittelbarer Nähe zum Leuchtturm befindet sich die alte Hansted Kirke, die ebenfalls sehenswert ist.

Hanstholm

 

Wenn Ihr meint, dies sei schon alles, was es in Thy zu sehen gibt, liegt Ihr falsch. Die nächsten Ankertipps gibt es bestimmt!

Bis dahin – Øhøj!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.