Mit Æbleskivern in den Advent starten

Mit Æbleskivern in den Advent starten

Zu jedem Advent gehören selbstverständlich Æbleskiver. Schon das Backen kann und sollte auch zu einem Event werden, es macht einfach Spaß, in der duftenden Küche zu stehen und diese kleinen Köstlichkeiten zuzubereiten. Vor allem, wenn man es nicht alleine macht!

 

Æbleskiver
Æbleskiver gehören zum Advent

 

Und so wird’s gemacht

Hier das Rezept, das ich gerade ausprobiert habe – es funktioniert hervorragend, nur die Pfanne muss richtig heiß sein!

250 g Mehl
3 TL Backpulver
2 Eier
50 g Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 TL gemahlener Kardamom
350 ml Milch
25 g geschmolzene Butter

Butter oder Öl für die Pfanne

Das Mehl und das Backpulver mischen.

Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen.

Eigelbe mit Zucker, Vanillezucker, Salz und der Milch vermischen. Dann die Mehlmischung hineingeben und zu einem glatten Teig verrühren. Dann die geschmolzene Butter hinzugeben. Zum Schluss das steifgeschlagene Eiweiß unterheben.

Die Æbleskiverpfanne erwärmen. Das müsst Ihr ein bisschen ausprobieren, ich starte immer erstmal bei mittlerer Wärme. In jede der Vertiefungen in der Pfanne etwas Butter oder Öl hineingeben – die Butter darf darin gerne ein bisschen brutzeln.

Dann die Vertiefungen zu 2/3 mit Teig füllen.

 

Æbleskiver
Æbleskiverpfanne

 

Wenn der Teig beginnt, an den Kanten fest zu werden, die Teigbällchen umdrehen. Ich kann das am besten mit einer Gabel – oft hört man den Tipp, einen Zahnstocher zu benutzen. Dieses Umdrehen erfordert ein klein bisschen Übung – bitte nicht verzweifeln, wenn es erstmal nicht so gut klappt! Idealerweise wendet man die Æbleskiver mehrere Male. Sie sind fertig, wenn kein Teig an einem Zahnstocher hängen bleibt – also die „Klassische Probe“. Allerdings werdet Ihr ganz schnell ein Gefühl dafür bekommen, wann die Æbleskiver fertig sind.

 

 

Æbleskiver
Æbleskiver – sehen bei mir meist nicht perfekt aus, aber schmecken tun sie!

 

Die fertig gebackenen Æbleskiver hält man am besten im Ofen warm bis der ganze Teig verbacken ist. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen – einfach UNWIDERSTEHLICH!

 

Æbleskiver
Æbleskiver – sooooo lecker


4 thoughts on “Mit Æbleskivern in den Advent starten”

  • Hallo, habe mir inzwischen auch so eine Pfanne besorgt und fleißig genutzt🤗 .Ich kann die Æbleskiver am besten mit zwei Teelöffeln umdrehen. Mein Rezept ist deinem sehr ähnlich , statt Milch nehme ich Buttermilch. Habe auch schon Zimt u Zucker als Topping versucht, war auch lecker. Wünsche dir eine schöne Adventszeit 🙋

    • Liebe Christina! Ich werde das auch mal mit zwei Teelöffeln versuchen, guter Tipp! Danke 🙂 und Zucker und Zimt klingt auch sehr gut! :)) Ich wünsche Dir auch eine schöne Adventszeit <3

  • … wollte ich schon immer mal backen. Jetzt hab ich wenigstens das Rezept. Fehlt nur noch die Pfanne. Es ist ja bald Weihnachten und für Wünsche noch nicht zu spät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.