Julekalender #16 Julesild

Julekalender #16 Julesild

Julesild – der Weihnachtshering – gehört in Dänemark zu jeder Julefrokost oder Julebuffet.

Am Lille Juleaften, dem kleinen Weihnachtsabend (zu diesem schönsten Tag der ganzen Weihnachtszeit später mehr), möchte ich Freunden und Nachbarn schon mal vom Julesild – also vom Weihnachtsherin – probieren lassen.

Julesild gibt es in unzähligen Varianten und natürlich hat jeder seine Favoriten und eigenen Familientraditionen: von Rotweinhering  über Hering mit Nelken und Orangen bis zum Dillhering gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt.

Dazu gibt es frisches Grau- und Schwarzbrot und kalten Weißwein und oder Schnaps.

Hier eine Auswahl meiner diesjährigen Favoriten – vielleicht habt Ihr Lust, auch mal Julesild  zu probieren?

Sennepsild – Hering mit Senf

1 EL Dijonsenf, gerne grob gekörnt

2 EL brauner Zucker

1 EL Sirup (kann auch durch braunen Zucker ersetzt werden)

1 EL Essig

1 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

1 kleine rote Zwiebel

4 Heringsfilets

Senf, Zucker, Essig und Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden.

Heringsfilets trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und das Senfdressing darüber verteilen.

Als Garnitur passen zum Beispiel Dill und Kapernäpfel.

 

Karrysild – Curryhering

1 Glas Heringsfilets

½ Zwiebel

2 kleine Äpfel

4-5 Cornichons

1 dl Mayonnaise

1 dl Creme fraiche

2-4 TL Curry

Salz und Pfeffer

 

Zwiebel, Äpfel und Cornichons fein hacken und Hering in mundgerechte Stücke schneiden.  Creme fraiche und Mayonnaise vermischen und mit Curry, Salz und Pfeffer  abschmecken. Zwiebel, Äpfel und Cornichons und zum Schluss den Hering dazugeben. Mindestens ein paar Stunden, am besten jedoch über Nacht  in den Kühlschrank stellen. Mit hartgekochten Eiern und frischem Brot servieren.

 

Porresild – Porreehering

 

1 Porree

1 Knoblauchzehe

1 Glas Hering

Creme fraiche und Mayonnaise zu gleichen Anteilen

Salz und Pfeffer

 

Porree waschen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauchzehe fein hacken.

Porree und Knoblauch mit Creme fraiche und Mayonnaise mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein paar Ringe Porree als Garnitur zurückbehalten.

Heringfilets in mundgerechte Stücke schneiden und unter das Dressing heben. Gerne über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.



1 thought on “Julekalender #16 Julesild”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.