Danske Smørhuller – Insidertipps für Dänemark #66 Naturkraft

Auf meiner Suche nach den Danske Smørhuller befrage ich heute Julie Vesterby, die im westjütischen Park NATURKRAFT für Kommunikation zuständig ist.

NATURKRAFT wurde im Sommer 2020 eröffnet und ist eine Mischung aus Wissenschaftspark und Erlebnis-Arena inmitten einer Landschaft, die geprägt ist von den Kräften, um die sich alles bei Naturkraft dreht: den Kräften der Natur.

Julie ist froh, bei der Schaffung und Weiterentwicklung dieser einzigartigen Attraktion dabei sein zu dürfen – und ich bin froh, dass Julie so nett war, sich Zeit für meine Fragen zu nehmen.

Blick von oben acht Tage vor der Eröffnung (c) Bjørn Ellermand

Wärst du so nett, etwas über NATURKRAFT zu erzählen?

Warum sollte man das Museum auf jeden Fall besuchen und was ist dein ganz persönliches Highlight hier?

Ersteinmal vorab: Naturkraft ist kein Museum, es ist eine Erlebnis-Arena, ein Wissenschaftspark, der sich einem Thema widmet: den Kräften der Natur. 🙂

Hinter Naturkraft steht eine Stiftung, die sich der Aufgabe verschrieben hat, Menschen einen nachhaltigeren Lebensstil näherzubringen.

Liebt man die raue, westjütische Natur, Wind und Sturm und ist man fasziniert von den enormen Kräften der Natur, ist man hier genau richtig.

Naturkraft ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Arena – hier messen sich die Kräfte der Natur.

Für unsere Besucher gibt es eine Menge unterschiedlicher Dinge zu entdecken – alle drehen sich um die Natur Westjütlands, das Klima und um Nachhaltigkeit. Wir zeigen und erklären viele Zusammenhänge, die in der Natur existieren, die vielen Besuchern aber nicht unmittelbar bewusst sind.

Es fällt mir tatsächlich schwer, ein einzelnes Highlight herauszustellen. Es gibt so viele interessante Dinge – im Kleinen wie auch im Großen! Müsste ich mich aber für ein Highlight entscheiden, fiele meine Wahl wohl auf die Ausstellung ”Livets træ” (”Der Baum des Lebens”). Das ist wirklich eine schöne Installation, in der man den Lebenszyklus einer großen Eiche mitverfolgen und so den Kreisläufen der Natur auf die Spur kommen kann.

Aus der Ferne: Die Naturkraft-Arena (c) Torben Petersen

Hast du Empfehlungen für Besucher – für Familien mit Kindern und für Paare?


Familien mit Kindern sollten für den Besuch bei Naturkraft auf jeden Fall einen ganzen Tag einplanen.

Wir möchten hier in der Erlebnis-Arena spielerisch Wissen vermitteln. Man kann sich auf verschiedene Expeditionen begeben, die über das gesamte Gelände führen. Unterwegs löst man Aufgaben, die sich alle um die Kräfte der Natur drehen – zum Beispiel zum Thema Windkraft, Wasserkraft oder Magnetismus. Und je tiefer man sich in die Aufgaben vertieft, desto besser – und lehrreicher – wird das Erlebnis sein!

Jeden Tag gibt es Aktivitäten, die dem Wasser angepasst sind. Außerdem widmet sich Naturkraft besonderen Themen, die wöchentlich oder auch monatlich variieren können.

Paradies für Kinder und Junggebliebene (c) Torben Petersen


Als Paar kann man Naturkraft auch auf ganz andere Weise erleben. Dieser Ort ist faszinierend – die einzigartige Architektur scheint hier die Erzählungen über den Kreislauf der Natur einzurahmen – und zu stützen.
Noch vor einigen Jahren gab es hier lediglich ein Roggenfeld – heute ist auf einer Fläche von 50 Hektar eine neue Natur entstanden mit Seen, Wasserläufen und neuen Anpflanzungen, wodurch die biologische Vielfalt bereits erhöht wurde.
Die Arena selbst umfasst ein Areal von 5 Hektar. Bei einem Spaziergang auf dem die Arena umgebenden Wall kann man den Ausblick auf die gesamte Gegend genießen – Ringkøbing Fjord, Dünen und das Meer.

Das Hauptgebäude, das inmitten des Walls liegt, ist ein Erlebnis für sich. Architektur und Wissensvermittlung gehen hier Hand in Hand und verschmelzen zu einer Einheit.

Fantastisch: Das Hauptgebäude (c) Bjørn Ellermand

Gibt es weitere Empfehlungen für Besucher?


Ja, natürlich! Unser Café, das in unserem Hauptgebäude zu finden ist, ist einen Besuch wert! Alle Gerichte auf der Speisekarte werden grundsätzlich als vegetarisches Gericht angeboten – wenn man möchte, kann man sich Fleisch dazubestellen. Wir möchten dadurch anregen zum Nachdenken über die täglichen Entscheidungen, die wir treffen – und wie sich diese auf unser Klima auswirken. Auf jeden Fall sollte man dann auch das CO2-Rad ausprobieren, mit dem feststellen kann, welche CO2 Emissionen das ausgewählte Gericht verursacht.


Ich hoffe auch, dass unsere Gäste einige der unterschiedlichen Landschaftstypen, die wir bei Naturkraft zeigen, besuchen werden.

Zum Beispiel kann man einiges lernen über Eichenkratt, Dünen oder Kiefernwald – man erfährt unter anderem, was die unterschiedlichen Landschaften ausmacht und welche Charakteristika sie aufweisen. Wissen, dass einem gleich bei seinem nächsten Besuch in der Husby Klitplantage oder Brejning Egekrat zugute kommen kann. Beide Orte haben uns übrigens zu unseren Naturkraft-Landschaften inspiriert.

Naturkraft by night (c) Torben Petersen

Mehr Infos erhaltet Ihr direkt auf der Seite von NATURKRAFT oder auf dem Internetportal von NORDIS – dort habe ich vor Eröffnung einen kleinen Artikel über Nordkraft geschrieben


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



1 thought on “Danske Smørhuller – Insidertipps für Dänemark #66 Naturkraft”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.