Danske Smørhuller – Insidertipps für Dänemark #38 Nymindegab Museum

Danske Smørhuller – Insidertipps für Dänemark #38 Nymindegab Museum

Auf meiner Suche nach den Danske Smørhuller befrage ich heute Jimi Espensen Rosa, Kommunikationsmitarbeiter der Varde Museen. Heute geht es um das Museum in Nymindegab.

Ich danke Jimi sehr für’s Mitmachen und habe seine Antworten für Euch übersetzt.

 

Wärst Du so nett, etwas über das Nymindegab Museum zu erzählen? Warum sollte man sich das Museum auf jeden Fall ansehen?

 

Das Nymindegab Museum ist eine kleine Perle in Westjütland. Es zeigt drei feste Ausstellungen und ist außerdem Ort vieler Events, die sich besonders an Familien mit Kindern richten.
Die drei festen Ausstellungen sind die Ausstellungen Savmølle, Tømrer Larsens Hus sowie die Nymindegabmaler.

Die Savmølle – Schneidmühle – ist eine schöne, alte, vollständig restaurierte Mühle. Sie ist funktionstüchtig und ihr charakteristisches Aussehen ist quasi zum Markenzeichen für Nymindegab geworden.

Das Tømrer Larsens Hus – das Haus des Zimmermanns Larsen – ist ein kleines, bescheidenes Haus, in dem man erleben kann, wie man damals in Westjütland gelebt hat. Im Haus finden häufig Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene statt.

Die Ausstellung Nymindegabmaler zeigt ca 200 Gemälde der etwas weniger bekannten Künstlerkolonie Nymindegab, die allerdings in Fachkreisen hochgelobt wird. Die Gemälde zeigen die barsche Natur und besonderen Lebensumstände der Region in den letzten 400 Jahren. Zwei der Maler dieser Künstlerkolonie haben sich einen Namen machen können: Laurits Tuxen und Johannes Larsen.

Außerdem ist im Museum das Skelett eines gestrandeten Wals ausgestellt.

 

Was ist Dein persönliches Highlight im Museum?

 

Ganz besonders mag ich es, mich in die Gemälde der Nymindegabmaler zu vertiefen. Dann gehe ich raus in die Natur und kann mich exakt an die Plätze begeben, an denen die Maler vor vielen Jahren auch gestanden haben als sie ihre Bilder skizzierten, malten oder sich in die Natur vertieften und ihre Werke planten. Das gibt es nicht so häufig – diese direkte Verbindung zwischen Gemäldeausstellung und der abgebildeten Natur vor der Tür.

Und die Natur bei Nymindegab ist natürlich ganz besonders – das ist auch ein Grund dafür, warum so viele unserer Besucher immer wiederkommen.

Außerdem finde ich es sehr spannend, die Schneidmühle in Aktion zu sehen. Diese alte Technik, die noch immer funktioniert, fasziniert auch viele Besucher.

Und das Tømrer Larsens Haus erinnert mich an ganze frühe Kindertage im Hause meiner Urgroßmutter, was irgendwie auch ein wohliges Gefühl ist.

 

Hast Du besondere Empfehlungen für Besucher?

 

In Nymindegab gibt es viele Veranstaltungen, und zwar das ganze Jahr hindurch. Besonderer Fokus liegt dabei auf Familien mit Kindern. In den Herbstferien gab es zum Beispiel „Fra Fjord til Bord“, was so viel heißt wie „Vom Fjord auf den Tisch“. In der Küche des Tømrer Larsens Haus wurde gemeinsam unter anderem aus Zutaten aus dem Garten des Museums eine leckere Herbstsuppe gekocht. Und auch im Hafen gab es einige Arrangements, an denen Groß und Klein teilnehmen konnten.

 

 

 

 

Photo und Video mit freundlicher Genehmigung von Varde Museerne

Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid auf das Museum in Nymindegab – hier findet Ihr weitere Informationen VARDEMUSEERNE.DK



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.