Umfrage des Monats- Weihnachten

Umfrage des Monats- Weihnachten

Meine Umfrage des Monats dreht sich – wie sollte es auch anders sein – um Weihnachten.

Mich interessiert, wie das Weihnachten Eurer Kindheit war und inwiefern es heutzutage auf Euer Weihnachtsfest Einfluss hat.

Habt Ihr zum Beispiel ganz bestimmte Traditionen oder ein Weihnachtsessen, das es seit Euren Kindertagen immer an Weihnachten gibt? Wie sieht es aus mit dem berühmten Klassiker an Heiligabend „Kartoffelsalat und Würstchen“?

Und was mich noch sehr interessiert: Gibt es Traditionen oder Bräuche, die Ihr mittlerweile aus Dänemark übernommen habt? Oder habt Ihr besondere dänische Weihnachtsrezepte übernommen? Backt ihr zum Beispiel jedes Jahr Æbleskiver seit Ihr mal eine Æbleskiverpfanne in Dänemark erstanden habt oder gibt es bei Euch dänische Weihnachtskekse? Bastelt Ihr vielleicht dänische Julehjerter oder habt Ihr eine Nissedør zuhause?

Ich freue mich und bin gespannt auf Eure Antworten – wie immer könnt Ihr mir einfach auf Twitter, Facebook oder Instagram einen Kommentar hinterlassen oder eine Nachricht schreiben. Und das könnt Ihr natürlich sehr gern auch direkt hier 🙂

 



6 thoughts on “Umfrage des Monats- Weihnachten”

  • Wir haben unsere eigenen Traditionen gestartet, mit „Muppets Christmas Carroll“ und „Tim Burtons Nightmare before Christmas“ am 23. Dezember, einem gaaanz entspannten 24. Dezember mit Fisch und hinterher puzzeln 😉
    Familientradition war Fondue, das gibt es bei uns aber am 31. zu Silvester.
    Und ein echte Baum muss sein, da geht kein Weg dran vorbei!

    • Gaaanz entspannt klingt für mich sehr, sehr gut ! 🙂 Fondue kenne ich auch als Essen an Heiligabend, da kann man sich auch viel zeit lassen 🙂

  • Bei mir beginnt die Weihnachtszeit seit Mitte der 80er Jahre damit, dass ich mir den neuesten Cristbaumhänger und Bus vor einigen Jahren – die aktuellen Kerzenhalter von Georg Jensen gönne. Die Kerzenhalter sammle ich nicht mehr, mehr als 24 gehören (für mich) nicht an den Baum. Im letzten Jahr habe ich auch das Weihnachtsmobilé weg gelassen. Es gefil mir einfach nicht. Dafür gab es dann den Adventskranz. Mit den Mobilés werde ich jetzt wohl auch aufhören. Mehr als voll geht nun mal nicht. Aber ich werde mich kleineren Sachen wie Herzen und Glocken zuwenden. Die lassen sich noch dazwischen hängen. Es geht also nicht um das Sammeln an sich, sondern um die Freude an der Schönheit des Baumschmucks.
    Heiligabend ist schlicht. Mit Veganer Kartoffelsuppe, weil mein Mann nichts vom Tier isst. Für meinen Sohn und mich gibt es Lachs dazu. Und dann wird Punsch gemacht (alkoholfrei) und die Kerzen am Baum werden angezündet. Es wird geklönt und genascht und zwischendurch wird immer mal wieder ein Paket überreicht und ausgepackt. Das dauert ganz gemütlich mehrere Stunden. Gruselig wird es am nächsten Tag. Da fahren wir zur Tochter, die mittlerweile ihre eigene Familie hat. Dort gibt es dann Braten und noch mal Geschenke – hauptsächlich fürs Enkelkind. Und am zweiten Weihnachtstag ist bei mir „Open house“ . Da kommt jeder, der Lust hat, zu mir. Das kann dann schon mal eng werden. Aber notfalls lässt es sich auch auf dem Fußboden sitzen. Die Kerzen am Baum werden noch mal angezündet und es geht munter zu.

    • Kære Helga! Das hört sich sehr schön und gemütlich an – wir haben einen ähnlichen Geschmack in Sachen Baumschmuck, ich sammelte ihn auch über Jahre hinweg, niemals mehr als ein neuer Kerzenhalter pro Jahr, aber nun habe ich eigentlich auch genug, außerdem hat sich die Form etwas verändert. Hast Du auch Christbaumkugeln?
      Kartoffelsuppe, Lachs und Punsch klingt für mich auch sehr nach nordischen Weihnachten, das ist sehr hyggelig – und dass Deine Familie so nah ist: toll! Ich wünsche Euch richtig glædelig jul!

  • Bei uns gibt es schon seit immer zu Heiligabend Heringssalat, Kartoffelsalat und Schaschlik. Das hat meine Mama von meiner Oma übernommen. Außerdem sind Familie Heinz Becker und die Hoppenstedts Pflicht, genauso wie die Weihnachtsalben von den Roten Rosen und Billy Idol.
    Dänische Tradition seit einigen Jahren: Wir hängen uns Klaborg nisserne in den Baum. Die Sammlung wächst mit jedem Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.