Schilder an Dänemarks Strassen – Hundeluftning forbudt

Ein bisschen gemein ist es ja. Al hundeluftning i gården forbudt verheißt nichts Gutes für den vierbeinigen Freund. Und im Zweifel auch nicht für den zweibeinigen Halter.

Hundeluftning ist das sehr schöne dänische Wort für Gassigehen.

(At) lufte hunden bedeutet wörtlich so etwas wie den Hund lüften, gemeint ist natürlich Gassi gehen. Und das ist nun also verboten – und zwar al – also jegliches Gassi gehen (hö?).

Und wo darf man das nicht? I gården – im Hof.

Kann man nur hoffen, dass es sowieso ein langweiliger, komplett gepflasterter Hof ist, wo Vierbeiner eh keinen Spaß hätten 🙂


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



2 thoughts on “Schilder an Dänemarks Strassen – Hundeluftning forbudt”

  • Wunderschön! ein tolles Wort, viel schöner als „gassigehen“
    Aber dass FORBUDT in Versalien geschrieben ist … man kann’s doch auch nett sagen und muss nicht gleich brüllen. Wahrscheinlich hat das eine lange Vorgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.