Påskelørdag

Påskelørdag – Ostersamstag – wurde früher auch Skidenlørdag (skiden bedeutet schmutzig) genannt, da am Samstag vor Ostersonntag geputzt und gewaschen wurde und – und das ist auch heute noch beliebt und weit verbreitet – skidne æg gegessen wurden. Und diese skidne æg – also „schmutzige Eier“ – sind nichts anderes als hartgekochte Eier in Senfsoße. Sehr lecker!

Påskelørdag ist aber auch der Tag, an dem gebacken wird: Kuchen, Osternester, Osterhasenfiguren für die Kinder und – für mich am wichtigsten – der Osterzopf. Wenn der abends dann noch warm in der Küche steht, gibt es kaum jemandem, der dieser Versuchung widerstehen kann.

Und weil Ostern ist, verrate ich hier das beste Osterzopf-Rezept der Welt. Und das ist, wie sollte es anders sein, ein Rezept von verdens bedste mor, nämlich meiner Ma.

650 g Mehl

40 g Zucker

2 TL Salz

25 g Hefe, frisch

0,4 l Milch, leicht erwärmt

30 g Butter oder Margarine, leicht geschmolzen

Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe in eine Mulde zerbröseln, Zucker, Salz und Milch dazugeben – langsam verrühren. Zum Schluss die Butter hinzugeben. Mit Knethaken oder den Händen verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. (Er sollte mindestens doppelt so groß werden!) Dann nochmal durchkneten, in drei Teile teilen, jedes zum Strang formen und auf einem großen Blech einen Zopf flechten (diagonal legen).

Wieder an einem warmen Ort gehen lassen.

Ein Ei verquirlen und in einer zweiten Tasse etwas Milch und Zucker verquirlen, den Zopf vor und während des Backens mehrmals damit einpinseln. Erst mit Ei, dann mit Milch/Zucker.

 

Bei 190-200 Grad ca 50 Min backen.

 


Related Posts

Hindbærsnitte

Hindbærsnitte

In jeder Bageri  – einer dänischen Bäckerei – zu haben: die Hindbærsnitte: Mürbeteig, Himbeergelee, Zuckerguss und bunte Perlen. Ein Traum zum starken, schwarzen Kaffee.

Sommerglæder – Sommerfreuden

Sommerglæder – Sommerfreuden

Es ist bald wieder Zeit für Hagebutten und deshalb hier nochmal dieses hervorragende dänische Rezept. Das Ganze ist etwas aufwendig, lohnt sich aber. Tatsächlich finde ich es immer sehr mühselig, das Hagebutteninnere von Kernen und Haaren zu befreien. Alte Rezepte zeichnen sich häufig dadurch aus, […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.