Kulturkarten Kopenhagen & Aarhus

Kennt Ihr schon die Kulturkarten für Kopenhagen und Aarhus? Ich finde sie große klasse!


Dieses schöne Projekt hat die Kgl. Dänische Botschaft anlässlich des Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres 2020 auf die Beine gestellt, nicht ganz alleine – Unterstützung bekam sie von den Tourismusorganisationen visitdenmark, visitaarhus und woco (wonderful copenhagen). Darüber hinaus konnten sie den Künstler Daniel van der Noon dafür gewinnen, die Karten zu illustrieren.

Drei prominente Persönlichkeiten aus Kopenhagen bzw. Aarhus geben persönliche Tipps für ihre Stadt, Daniel van der Noon illustrierte die Tipps in Art eines Wimmmelbildes für Erwachsene – eine echte Entdeckungsreise also – auch visuell.

Toll: Die Kulturkarten Kopenhagen und Aarhus

Als Kulturguides in Kopenhagen konnten Krimiautorin Katrine Engberg, Designerin Cecilie Manz sowie der Chef der Kopenhagener Oper Kasper Holten gewonnen werden. Für mich besonders spannend zu sehen, welche Orte die Prominenten ausgewählt haben, weil demnächst ja auch mein Buch über Kopenhagen erscheint.

Katrine Engbergs Krimis um die Ermittler Kørner und Werner spielen in Kopenhagen – wer schon einmal in der Stadt war, wird in ihren Büchern immer wieder an bekannte Orte gelangen. Zu ihren persönlichen Favoriten zählen unter anderem der Kongens Have und die Torvehallerne.


Mikado, so heißt der Tisch, den die Designerin Cecilie Manz entworfen hat und der einen festen Platz im New Yorker MoMa hat. Unter ihren Tipps sind das Designmuseum wie auch die Grundtvigskirke.


Und auch Kasper Holten gibt sich die Ehre. Unter seinen Tipps dürfen natürlich das Kongelige Teater und das Thorvaldsen Museum nicht fehlen.

Auch Dänemarks zweitgrößte Stadt hat Kultur

In Aarhus war eine der meistgelesenen Schriftstellerinnen des Landes unterwegs: Elsebeth Egholm. Mit ihren Kriminalromanen um die Ermittlerin Dicte Svendsen konnte sie bereits zahlreiche Preise gewinnen. Unter ihren Favoriten sind die Mejlgade wie auch die Straßenbahn von Aarhus.


Rikke Øxner, die seit 2014 verantwortlich ist für die Festwoche Aarhus, empfiehlt unter anderem die größte öffentliche Bibliothek Skandinaviens, das Dokk1 und das wunderbare Moesgaard Museum.


Und schließlich ist da noch der Architekt Julian Weyer, der seine besten Tipps preisgibt. Zu seinen Empfehlungen zählen unter anderem der Aarhus Street Food Markt sowie das Seebad Den Permanente.

Die Vorderseite jeder Karte ziert eine Illustration von Daniel van der Noon – der in Birmingham geborene Künstler lebt mittlerweile in Kopenhagen und dekorierte unter anderem ein Gebäude der Bjarke Ingels Group in Aarhus mit einem Mural.

Bekommen könnt Ihr die kostenlosen (!) Karten direkt bei der Dänischen Botschaft in Berlin per E-Mail oder als Download.

Die Tipps gibt es auch digital via Google Maps:


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.