Kapidaenins Julekalender #9

Ohne dies kein Weihnachten in Dänemark.

Also jedenfalls bei den meisten.

Ursprünglich im 19. Jahrhundert an Arbeitsplätzen entstanden, hat sich dieses gemütliche Zusammensein in der Weihnachtszeit zu einer wahren Feier mit viel zu viel Essen und reichlich Schnaps entwickelt.

In der Regel besucht man dieses Treffen sogar mehrmals in der Weihnachtszeit, weil man nicht nur mit Kollegen feiert, sondern auch Sportclubs, Handarbeitskreise oder Kartenspieltreffen dazu einladen.

Und ganz zu schweigen von der Familie – mit ihr veranstaltet man es natürlch auch.

Wie heißt diese dänische Weihnachtsinstitution?

Gesucht wird der letzte Buchstabe des Namens. Diesen denkt Ihr Euch dann bitte auf das markierte Feld.

G _ Æ _ _ _ _ G   J _ _    O G    _  _     _ _ D T   _ _ _    _ _

Ein kleiner Hinweis wäre nicht schlecht? OK – aber weiter unten…


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.