Julekalender #19 Julebuk

Julekalender #19 Julebuk

Der Julbock – Julebuk – ist ein meist aus Stroh, mit roten Bändern zusammengebundener Ziegenbock. Der Julebuk ist ursprünglich nur im Norden bekannt und auch, wenn die Ursprünge weitestgehend unbekannt (und vielleicht gerade deshalb stark umstritten) sind, ist man sich einig, dass der Julebuk eines der ältesten nordischen Weihnachtssymbole ist.

Der Julbock wird einerseits mit der Wikingersitte, im Weihnachtsmonat einen Ziegenbock zu opfern, um die Götter für ein gutes neues Jahr wohlwollend zu stimmen, in Verbindung gebracht. Andererseits sieht man den Julbuk in Zusammenhang mit den mittelalterlichen Kirchenspielen zu Weihnachten, in denen häufig ein gehörnter Teufel eine Rolle spielte. Noch andere sehen im Julbuk ein Symbol für die wiederkehrende Fruchtbarkeit der Erde und sehen seine Ursprünge in Zusammenhang mit der Gottheit Thor, dessen Wagen von zwei Ziegenböcken („Tanngnjostr“ und „Tanngrisnir“ – Zähneknisterer und Zähnknirscher) gezogen wird.

Wo auch immer nun die Ursprünge dieses nordischen Weihnachtssymbols liegen, es aus der Liste des typischen Julepynt  – des Weihnachtsschmucks – wegzudenken, ist kaum möglich.

Aber zum Julepynt später mehr.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.