Dänische Wörter, die man zur Weihnachtszeit kennen sollte – Teil 4

Dänische Wörter, die man zur Weihnachtszeit kennen sollte – Teil 4

Kinder, wie die Zeit vergeht! Aber wirklich, denn ich staunte gerade nicht schlecht als ich feststellte, dass dies der letzte Weihnachts-Sprogonsdag des Jahres ist!

Und da finde ich, sollten wir uns ganz flott nochmal um die dänischen Leckereien kümmern. Ich versuche etwas, was schier unmöglich scheint – nämlich ein dänisches Julefrokost in Worte zu fassen! Jeder, der Julefrokost in Dänemark schon einmal erlebt hat, weiß, was ich meine.

Also – ohne Anspruch auf Vollständigkeit! – die wichtigsten Vokabeln für ein dänisches Julefrokost.

Bei einem Julefrokost – was soviel wie Weihnachtsfeier oder eben Weihnachtsessen heißt – wird viel gegessen und getrunken – ich würde sogar behaupten, es wird HAUPTSÄCHLICH gegessen und getrunken. Und zwar mit Freude und Hingabe – so kenne ich es jedenfalls.

Ganz oft wird eine Art Buffet aufgebaut, oder alle Speisen in die Mitte eines großen Tisches gestellt, so dass alle sich quasi den ganzen Tag lang bedienen können.

 

Hier ist kein Schmalhans Küchenmeister

 

Zu einem dänischen Julefrokost gehört in jedem Fall Fisch – da gibt es meist mehrere Varianten von sild – dem Hering . Sehr beliebt ist zum Beispiel karrysildCurryhering– oder julesild – der Weihnachtshering mit Weihnachtsgewürzen und Apfelsine.

Aber auch mit Porree oder Mango schmeckt Sild besonders gut. Dazu gibt es oft hårdkogt æg – hartgekochte Eier, mit Kapern verziert oder Krabben. Oft ist auch laksLachs – dabei. Auf die schwedische Art gravad laks oder auch ein bisschen moderner Gin Lachs (lecker!)

Natürlich gibt es auch Fleisch: andEnte – oder kalkunTruthahn, gåsGans, flæskesteg med rugbrød og rødkålSchweinebraten mit Kruste mit Schwarzbrot und Rotkohl oder hamburgerrygKasseler.

Es gibt brunede kartoflerKaramellkartoffeln, kartoffelsalat med frikadellerKartoffelsalat mit Frikadellen und stuvede hvidkål og medister – das ist gestovter Weißkohl mit Bratwurst.

Rullepølse med rugbrød og italiensk salat fehlt auch nicht – gerollte Wurst mit Schwarzbrot und italienischem Salat (kennt Ihr rullepølse? Und den italiensk salat?)

Käse schließt ja bekanntlich den Magen und deshalb fehlt auch ost nicht, dazu gerne ein bisschen frugtObst.

Das traditionelle Ris à l’amande – der Milchreis mit gehackten Mandeln – kommt meist noch oben drauf, hier das mandelgave – das Geschenk, das der Finder der Mandel bekommt – nicht vergessen oder æbleskiver  – die kennt Ihr noch, oder ? – mit gløgg – Glühwein– dann wird es so richtig heimelig.

Ach ja – juleøl, sodavand und snaps, richtig guter dansk kaffe (ja, ich weiß, aber der dänische, überhaupt der skandinavische Kaffee ist durch die scharfe Röstung einfach soooooo gut!)

Ich glaube, jetzt habe ich Hunger….aber bevor ich da Abhilfe schaffe, darf ich natürlich eines nicht vergessen, die wichtigste Vokabel überhaupt:

 

Glædelig jul! – Frohe Weihnachten!

 

 

 

Kennt Ihr noch die Vokabeln der anderen Weihnachts-Sprogonsdage?

 

UNSERE VOKABELLISTE WÄCHST ZUSEHENDS – KENNT IHR NOCH ALLE WÖRTER?

julepynt (-en) / juledekoration (-en; -er)
julekalender (-en; -e) / pakkekalender ( -en; -e)
kalenderlys (et)
julesmåkage (-en; -r)
juleknas (-et)
chokolade (-n; -r)
marcipan (-en)
konfekt (-er; -en)
nød (-den; -der)
juleindkøb (-et )
julegave (-n; -r)
julekort (-et)
ja, tak
nej, tak
tak formad
det er lækkert
en lækker julemiddag
julemiddag
jeg er sulten
jeg er mæt
jeg er tørstig
jeg er lækkersulten

 

mehr zu Rezepten findet Ihr hier:

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.