Blitzumfrage – was kommt bei Euch Weihnachten auf den Tisch?

Blitzumfrage – was kommt bei Euch Weihnachten auf den Tisch?

Blitzumfrage – was kommt bei Euch Weihnachten auf den Tisch?

Meine Weihnachts-Blitzumfrage ist – glaube ich – dem allgemeinen Weihnachtstrubel zum Opfer gefallen – aber ein paar Antworten habe ich erhalten, und die will ich Euch dann natürlich auch nicht vorenthalten.

Erstmal danke an alle, die mitgemacht haben – ich hoffe sehr, dass Euer Essen ganz hervorragend schmecken wird!

Es hörte sich alles ganz phantastisch an – viele von Euch haben ja ihr ganzes Menue mit mir geteilt, das hat mir das ein oder andere (wohlige) Magenknurren bereitet! Gelernt habe ich auch einiges – zum Beispiel, was eine Pasticada ist. Außerdem habe ich erfahren, dass doch sehr viele von Euch ein klassisch dänisches Weihnachtsessen machen, nämlich Flæskesteg, Rødkål og brunede kartofler. Velbekomme <3

Hier die häufigsten Antworten auf die Frage, was an Weihnachten gegessen wird. Gefragt hatte ich jeweils nur nach dem „Hauptbestandteil“ – also Fleisch (wenn ja, welches / Fisch / vegetarisch).

Was esst Ihr Weihnachten?

 

 

Eine Umfrage von Nordstat for Landbrug & Fødevarer des vorletzten Jahres ergab folgendes Bild in Dänemark.

70% der Befragten gaben an, an Heiligabend Ente zu essen. 57% planten Schweinebraten, 10% der Antworten entfielen auf „etwas anderes“ und jeweils 6% gaben an, Truthahn, Gans bzw. noch nicht zu wissen, was man essen werde.

 

(c) Nordstat for Landbrug & Fødevarer

Gefragt danach, was wohl in Dänemark auf den Tisch käme, entfielen die meisten Eurer Antworten auf Schwein, gefolgt von Fisch und Julskinke (einer schwedischen Tradition).

 

Was isst man wohl in Dänemark?

 

Außerdem fragte ich Euch nach der Anzahl Personen, die an Weihnachten am Tisch sitzen werden. Und da war ich positiv überrascht, denn sehr viele Eurer Antworten lauteten, dass es mehr als 5 Personen sein werden. Von „viele“ über mehrfach 8 und 12 bis einige Male 5, 6 und auch 2 Personen war alles dabei.

Auch in Dänemark gab es eine ähnliche Frage nach der Anzahl der Personen am Heiligabend.

 

(c) Nordstat for Landbrug & Fødevarer

46 % der Befragten gaben an, mit 6-10 Personen am Tisch zu sitzen, 31 % waren mit bis zu 5 Personen dabei.
13 % der Befragten antworteten, sie seien zwischen 11 und 15 Leute, 3 % waren mit mehr als 15 Personen am Start. Einige (nämlich 7%) planten, Heiligabend nicht zu feiern.

Erwartet hatte ich tatsächlich, dass die Antworten hier sehr viel mehr auseinander driften, dass also sehr viel mehr kleinere Gesellschaften in Deutschland zusammenfinden. Aber entweder ist es der etwas geringeren Anzahl an Antworten geschuldet oder ich lag einfach mit meinem Verdacht falsch – auch in Deutschland gibt es große Weihnachtsgesellschaften.

Eine Frage, die ich Euch zwar nicht gestellt habe, die auch aber besonders schön finde, möchte ich Euch nicht vorenthalten – und zwar ist das die Frage danach, wer die Mütze auf hat in der Küche bzw. bei der Planung des Weihnachtsessens. und vielleicht habe ich den Grund dafür gefunden, warum die Dänen das glücklichste Volk waren (die Umfrage ist von 2016, da waren sie es ja noch, heute sind sie auf Platz drei nach Finnland und Norwegen)

Die Antworten wurden eingeteilt in Antworten von Frauen (Kvinde) und Antworten von Männern (Mand).
Eindeutig erkennt man, dass Frauen mehrheitlich glauben, Frauen haben das Sagen und Männer mehrheitlich glauben, Männer haben die Mütze auf.

Diejenigen, die meinen sowohl Mann als auch Frauen haben in der Küche bezüglich des Weihnachtsessens das Sagen, sind ähnlich häufig vorhanden. Außerdem gibt es einige, die sich diesbezüglich keine Meinung bilden (mehr Frauen als Männer)

Vielleicht es also ja ideal, wenn jeder von sich glaubt, er habe das Sagen?

(c) Nordstat for Landbrug & Fødevarer

Ich wünsche Euch harmonisches Kochen 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.