5 weitere dänische Serien, die man kennen muss

Nichts für zarte Gemüter – 1864

1864 dreht sich um den Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 und ist eine der teuersten dänischen Fernsehproduktionen. Auch hier sehen wir mit Lars Mikkelsen, Pilou Asbæk, Sidste Babette Knudsen und Nicolas Bro alte Bekannte wieder. In Dänemark wurde die Serie sehr kritisch aufgenommen, nichtsdestotrotz folgte ein Jahr später die filmische Version der Serie. Regie führte bei beiden Umsetzungen Ole Borndal.

Dänische Postakapolypse – The Rain

Die erste Netflix-Serie Dänemarks war The Rain. Über Regen wird ein Virus übertragen, an dem innerhalb weniger Jahre nahezu alle Menschen in Skandinavien sterben. Die Helden der Serie, ein Geschwisterpaar, kehren nach Jahren, die sie in einem Bunker zugebracht haben, an die Oberfläche zurück und suchen nach weiteren Überlebenden. Die Hauptrolle spielt die Tochter des schwedischen Regisseurs Bille August – Alba August.

Bekanntes Setting: Journalistin klärt Kriminalfälle – Dicte

Auf den Kriminalromanen der dänischen Schriftstellerin Elsebeth Egholm basiert die Fernsehserie Dicte. Nach ihrer Scheidung kehrt die Journalistin Dicte Svendsen nach Aarhus zurück, wird immer wieder in Kriminalfälle verstrickt – und ermittelt gern auf eigene Faust, was Chefermittler Wagner auf den Plan und immer wieder zur Verzweiflung bringt. Gespielt wird Dicte von Iben Hjejle.

Lehrer in Dänemark – Rita

Rita Madsen ist Lehrerin und eine eher unkonventionelle Vertreterin ihrer Berufssparte. Hier dreht sich alles um Schule, aber natürlich auch um ein verzwicktes Privatleben. Rita ist geschieden, hat drei fast erwachsene Kinder mit erwachsenen Problemen und ihr Chef, der Direktor der Schule ist obendrein auch noch in sie verliebt.

Wie aus einem Guss – Badehotellet

Wie nennt man eine Mischung aus Downton Abbey und der Serie Hotel auf Dänisch? Richtig! Badehotellet!

Jeden Sommer öffnet Andersens Badehotel im Nordwesten Dänemarks seine Türen – was die wohlhabenen Gäste und die Hotelangestellten in der Zeit zwischen 1928 und 1940 erleben, zeigt diese Serie. Sie gibt es (noch) nicht auf Deutsch, ist also ideal geeignet, um seine Dänischkenntnisse zu erweitern oder aufzufrischen. Gedreht wurde unter anderem im Svinkløv Badehotel in Nordjütland.


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



2 thoughts on “5 weitere dänische Serien, die man kennen muss”

  • Wo kann man diese Serien denn anschauen, in Deutschland?
    The Rain habe ich auf Netflix schon geschaut, aber die anderen Serien kannte ich nicht.

    • Außer Badehotellet, das es noch nicht auf Deutsch gibt, kann man alle entweder auf Netflix oder Amazon Prime sehen. Ich bin mir nicht sicher, ob alle in Prime enthalten sind, aber das ändert sich ja auch immer mal. Wie fandest Du „The Rain“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.