Die dänischen Zahlen von 10-100: eine Wiederholung

Die dänischen Zahlen von 10-100: eine Wiederholung

Auf besonderen Wunsch wiederhole ich heute nochmal die dänischen Zahlen, und zwar die von 10-100. Tatsächlich ist es so, dass diese oft Schwierigkeiten bereiten – und das besonders deutschen Lernern. Dabei werden sie genauso zusammengesetzt wie die deutschen Zahlen:

Ein-und-zwanzig ist dementsprechend im Dänischen en-og-tyve.

(Schreibweise zur Veranschaulichung mit Bindestrichen)
Zwei-und-zwanzig ist to-og-tyve, drei-und-zwanzig ist tre-og-tyve usw.

Lernpsychologisch ist das ganz einfach zu erklären: da man eine neue, fremde Sprache lernt, möchte das Gehirn Unterschiede (und das eben auch in der Struktur), die dann unter Umständen einfacher zu merken  – weil anders – sind.

 

Die dänischen Zahlen im Überblick:

 

20   tyve                                   [tüwe]
30   tredive                              [tralwe]
40   fyrre                                  [föhr]
50   halvtreds                          [helltress]
60   tres                                    [tress]
70   halvfjerds                         [hellfjärs]
80   firs                                     [fiers]
90   halvfems                          [hellfämms]

100 et hundrede                    [ett hunnere]

 

Wie bereits im ersten Abschnitt über die dänischen Zahlen erwähnt, beruhen die Zahlen auf einem Zwanzigersystem – wie z.B. auch die französichen Zahlen.

Schauen wir mal genauer hin:

Tres stammt von tre-sinds-tyve, das bedeutet drei-mal-zwanzig.

Firs stammt von fire-sinds-tyve, also vier-mal-zwanzig.

 

Halvtreds stammt von halv-tre-sinds-tyve.

Halv bedeutet halb. Die Frage, wie man von „halb drei mal zwanzig“ auf fünfzig kommt, ist berechtigt, doch im Grunde ist es ganz einfach.

Halv tre bedeutet 2 1/2 , ähnlich wie bei der Uhrzeit: wenn wir und um halb drei verabreden, treffen wir uns um 2:30 und nicht um 1:30.

Entsprechend ist halvfjerds „halv-fire-sinds-tyve“, also 3 1/2 mal 20, also 70 und halvfems „halv-fem-sinds-tyve“ bedeutet 4 1/2 mal 20, also 90.

 

Alles klar?



4 thoughts on “Die dänischen Zahlen von 10-100: eine Wiederholung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.